Noch mehr erste Male

Vom ersten 007 bis zur Barbie

Das erste Mal. Na? Bei wem setzt jetzt nicht automatisch das Kopfkino ein? Dabei gibt es noch viele andere erste Momente, die uns Gänsehaut, Schweißausbruch und Lampenfieber bescheren. Nicht immer sind diese unbedingt erfreulich, Stichwort erster Streit. Bei einem Großteil geht es aber um glückliche Zufälle und überraschende Erfolge.

Aufregung
Retuschierte Fassung des Originals

Das erste Foto der Welt

„Der Blick aus dem Arbeitszimmer von Le Gras“ von Nicéphore Niépce aus dem Jahr 1826 ist das erste Foto der Welt.

Deutschlands erstes Kundenmagazin

Mit einer Auflage von 1,7 Millionen Exemplaren erreichte Edeka bereits in den 1960er Jahren seine Kunden. „Die kluge Hausfrau“ erschien wöchentlich, und war besonders wegen des Fortsetzungsromans beliebt.

Ausgabe vom Februar 1965
Von Künstler: F. G. Nordmann, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=607439

Die ersten Werbeagenturen …

… gab es bereits Ende des 19. Jahrhunderts. In Hamburg-Altona ging 1855 das Unternehmen „Annoncenexpedition Ferdinand Hassenstein“ an den Start, und in Berlin gründete Ernst Litfaß sein „Institut der Anschlag-Säule“. Somit ist auch erklärt, woher die Litfaßsäule ihren Namen hat.

Der erste James Bond

Mit dem ersten James-Bond-Streifen „007 jagt Dr. No“ schafften die Hauptdarsteller Sean Connery und Ursula Andress 1962 ihren internationalen Durchbruch. In den deutschen Kinos lief der Film im Januar 1963.

Coca-Cola-Werbung Ende des 19. Jahrhunderts

Es begann mit einem Zufall

1886 erfand der amerikanische Apotheker John S. Pemberton einen Sirup gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit. Vermischt mit Sodawasser entstand daraus ein erfrischendes Getränk: Coca-Cola.

Erste Rekorde

Das Guinnessbuch der Rekorde erscheint seit 1955 jährlich. Die geniale Marketing-Idee von Sir Hugh Beaver, damaliger Geschäftsführer der Guinness-Brauerei, fasziniert bis heute. Beim ersten Eintrag ging es um das schnellste Federwild Europas. Beaver hatte den Regenpfeifer auf einer Jagd im Visier und verfehlt. Das entfachte die Diskussion darum, welcher Jagdvogel der schnellste sei.

Die erste Barbie

1959 zeigten Ruth und Elliott Handler und Harold Matson, Gründer des Spielzeugwarenkonzerns Mattel, auf der New Yorker Spielzeugmesse der Welt zum ersten Mal ihre Barbie. Ruth Handler entdeckte zuvor auf ihrer Reise durch Europa die Puppe Lilli und brachte sie ihrer Tochter Barbara mit. Die wiederum war wohl so aus dem Häuschen, dass sich Mattel sämtliche Rechte an Lilli sicherte und die Puppe in Barbie umbenannte – den Spitznamen ihrer Tochter.

Erste Hilfe

Jeder achte Deutsche (12,2 Prozent) hat noch nie an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen. Drei Viertel der „Könner“ wünschen sich eine regelmäßige Auffrischung.

Das Erste Deutsche Fernsehen

„Das Erste“ kam erst später zu seinem heutigen Namen. Der Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR) benannte den Sender bei der Gründung 1950 schlicht und einfach „NWDR-Fernsehen“. Um ihn aber vom 1963 auf Sendung gegangenen Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) abzugrenzen, erhielt er fortan einen neuen, schlichten, aber eindrucksvolleren Namen: „Das Erste“.