Profilbild von Melanie

MelZi fühlt sich mutig – hier: Concept-Design Heumann

Die nette Stimme am Telefon

Mut braucht man ja wirklich öfter im Leben. Ich zum Beispiel brauchte das erste Mal so richtig viel davon, als ich zu meinem damaligen Freund gezogen bin.

Er hatte schon alles: Haus, Garten, Einrichtung. Ich habe nur einen Tisch und einen Fernseher beigesteuert. Wenn das in die Hose gegangen wäre … Ist es aber nicht. Ich lebe immer noch mit meinem heutigen Ehemann zusammen – glücklich, seit 20 Jahren. 

Aber zurück in die End-90er: Beim Freund eingezogen, musste ein neuer Job in der Nähe her. Als Bürokauffrau am besten, denn das habe ich gelernt. In der Zeitung stolperte ich immer wieder über eine Stellenanzeige für das Büro einer Partnervermittlung. Partnervermittlung? Was soll man sich darunter nun vorstellen?  Naja, ich kann es mir zumindest mal anhören. 

War gar nicht so übel – Partnervermittlung kann ja doch seriös sein. Die Arbeitszeiten überzeugten mich: Wechselschichten sind einfach perfekt, wenn zu Hause immer jemand beim Kind bleiben muss.  Ich fing dort an. Zu meinem neuen Job gehörte die Akquise. Und die kostete Mut! Jemanden – trotz roten Gesprächsfadens – anzurufen. Schließlich hatte sich die Person am anderen Ende auf eine bestimmte Anzeige gemeldet und jetzt sicher jede Menge Erwartungen. Wie reagiert sie, wenn ich ihr erkläre, dass sie potenzieller Kandidat für einen anderen Single ist? Überwiegt Freude oder die totale Enttäuschung? Meistens war die Person einfach nur ganz schön aufgeregt. Dass ich dann auch noch mit meiner Aufregung dazu kam, machte es nicht besser. Keiner hörte dem anderen wirklich zu und so waren die Gespräche anfangs nur allzu oft ziemlich holprig. Aber dann lief es, und ich hatte Spaß dabei! Unvergessene 14 Jahre! 

Meine Überlegung, einen anderen Arbeitsplatz zu suchen, lag dann später doch in den Arbeitszeiten. Das Kind war groß und ich wollte nicht mehr am Wochenende und bis spätabends arbeiten. Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis, vor allen Dingen, wenn man sonst sehr zufrieden ist. Habe ich den Mut, woanders durchzustarten? Na klar! Ich las eine Anzeige, die passen könnte: Concept-Design Heumann. Allerdings in einer ganz anderen Branche, die ich mal wieder nicht kannte. Aber: Was soll mir schon passieren, außer ein „Nein“ zu akzeptieren. Und: hat geklappt. Und mein Job als Kontakterin macht mir bis heute Spaß. Mein Mut hat sich ausgezahlt. Wichtig ist das Lächeln.  Das hört man sogar durchs Telefon! Auch, wenn nicht immer gleich alles klappt aus unterschiedlichen Gründen, habe ich immer noch Spaß an meiner Arbeit als Kontakterin!

Profilbild von Lara
Lara

Schon spannend, was sich in wenigen Jahren geändert hat. Heute berechnen Algorithmen, wer zu einem passt, und man hat ausgiebige Profile mit Bildern, um einen ersten Einblick zu bekommen. Damals habt ihr diese Aufgaben übernommen.

Profilbild von Anna Rösener
Anna

Partnervermittlung?! Wollten da nicht auch viele gern die nette Stimme am Telefon kennenlernen?!

Profilbild von Sabine Morche
Sabine

MelZi! Du hast den Weg geebnet für Friendscout, Tinder + Co?!! 😀 Du wusstest halt schon immer, wo die Trends hingehen!!

Börbenstriet Logo weiss